Ein Schmuckstück Kärntens – Infos zum Falkertsee

Der Falkertsee ist ein Hochgebirgssee mit einer Seehöhe von 1875 Metern und eine Gesamtfläche von etwa 4,5 Hektar. Die Seetiefe beträgt an den tiefsten Stellen etwa 13 Meter. Der Falkertsee ist entsprechend der Lage ganzjährig eine besondere Abkühlung wert. Die Temperaturen klettern kaum über 17 Grad und am Anfang des Winters bietet der Falkertsee eine riesige Eislauffläche. So wurden früher am Falkertsee sogar Autorennen auf der Eisfläche ausgetragen. Ein schöner Wanderweg führt um den gesamten Falkertsee und die Seehütte lädt im Sommer zum Essen ein.

Angeln am Falkertsee – was solltest du wissen?

Am Falkertsee geht die Angel Saison vom 15. Juni bis zum 15. September. Die Angelkarte kannst du bei der Rezeption im Heidi Hotel für 25 Euro erwerben. Zu beachten gilt es dabei, dass nur zwei Fische mit dieser Tageslizenz geangelt werden dürfen. Geangelt wird im Falkertsee mit Fliege oder aber Blinker ohne Widerhaken.

Fischarten im Falkertsee – Seebestand und mehr

Hauptsächlich leben im Falkertsee Saiblinge. Auch Bachforellen und einige andere Fischarten sind gesichtet worden. Der größte, bekannte Rekordfang geht auf das Jahr 2002 zurück. Hier wurde ein 3 Kilogramm schwerer Seesaibling gefangen.